BA_Thesis_AK und MP_Faecherhaus_1

Bachelorthesis ‘Goldener Boden’ – Fächerhaus

Bachelorthesis Goldener Boden von Dustin Kuhl
Betreuer:  Prof. Andreas Kaiser & Prof. Markus Pretnar
WiSe 2013/14

Ein Haus in der Mainzer Neustadt für eine Masken- & Fächermacherin. Zwei Aspekte waren für die Konzeption des extrem schmalen Hauses essentiell. Zum einen wurde die Mechanik eines Fächers über das Funktionsprinzip des Auffaltens aufgegriffen.

Zum anderen wurde der Anlass für das Tragen von Masken in das Konzept verwoben. Hier waren Schlagwörter wie „verbergen“, „vorgeben jemand anderes zu sein“, „täuschen“ und „hinter einer Maske verstecken“ richtungsweisend.

Der Grundriss des Baukörpers ist L-Förmig. Eine Stahlwendeltreppe verbindet die einzelnen Ebenen miteinander. Im ersten Entwurfsschritt fächern sich die Ebenen jeweils abwechselnd zu beiden Schenkeln auf. Im zweiten Schritt ist das Thema “verbergen” aufgegriffen worden: Alle Ebenen haben eine umlaufende Sichtschutz-Brüstung von 140 cm.