wpid-img_20150603_223341.jpg

Kuopio, Finnland

Kuopio, Finnland

Aufgenommen am 01.06.2015

Stadtstruktur:
Zu den zugänglichen, allgemeinen Informationen über die Struktur Kuopios bleibt anzumerken, dass vor allem die Halbinsellage und die vielen untereinander durch Straßenbauten verbundenen Inseln am Kallavesi-See die Stadtstruktur prägen -und gleichzeitig den Stadtraum stark zergliedern.

Der weitläufige, überdimensionierte Marktplatz stellt das absolute Zentrum der Stadt dar.

Farbigkeit und Materialität:
Ich fasse hier die beiden Punkte ausnahmsweise zusammen, da sich vor allem ein Eindruck der Stadt gehalten hat: Hier past wenig zusammen.

Eine auffällige Heterogenität in Farb- und Materialaufkommen, Baustilen und -Volumina prägen den Innenstadtbereich. Neben älteren, osteuropäisch anmutenden niedrigeren Holzbauten (Senf/Ocker/Sandfarben) sind Bautstile aller vergangenen Jahrzehnte ohne größere formale Zusammenhänge nebeneinander im rechtwinkligen Strassenraster der Innenstadt verteilt. Am deutlichsten und quasi prototypisch für den Stadteindruck, wird die Zerrissenheit des Stadtbildes vor allem am prominenten Marktplatz, wo die im Jugendstil erbaute Markthalle durch eine gläserne Rotunde der frühen Nullerjahre des 21. Jahrhunderts übertönt wird. Flankiert wird der Platz von Einkaufszentren, ebenfalls verschiedener Baujahre und Baustile. Gegenüber der Markthalle, am Nordende des Platzes, steht achsial zum Straßenraster das Neo-Renaissance-Rathaus mit einer Farbgebung (hellsandstein-rot/weiß) von 1974.

Wenn es eine Tendenz zu beschreiben gäbe, dann die der Dominanz von Werbung und Kommerzailisierung des Stadtraums in Kombination mit farblicher und materieller Zergliederung.

Die an den Innenstadtbereich angrenzenden Wohnviertel in mehrgschossiger Bauweise sind insgesamt homogener angelegt, helle Farbgebungen in Sand- und Gelbtönungen halten sich hier die Waage mit neutral-weiß verputzten Gebäuden.

Die Einfamilienhaussiedlungen auf den Inseln und in Richtung Hinterland sind analog zu Oulus Siedlungen von ausnehmend suburbanan Charakter und zum größten Teil auch holzverkleidet, aber in der Farbgebung eher in hell/dunkelkontrastierenden Grautönen mit farblichen Akzentuierungen (Falunrot in der Mehrheit) anzutreffen.

Im Vergleich zu Oulu ist hier eine wesentlich deutlichere Entfernung vom bislang beobachteten ‘Farbkanon’ des ländlichen Raums zu beobachten. Es gibt ein markantes ‘mehr’ an Farbvarianzen, die wiederum allesamt deutliche Bezüge zu den Farbmoden der Baujahre der jeweiligen Bauten aufweisen.

Ob diese Beobachtungen der weit östlichen Lage der Stadt -und entsprechenden kulturellen, wie ökomomischen Einflüssen- geschuldet ist oder durch die südlichere Lage im Untersuchungsgebiet hier zum tragen kommt ist im Moment weder auszumachen noch zu beschreiben.

Ich verlasse Kuopio mit mehr Fragen als Antworten.